Herzlich Willkommen bei Sweet Dreams!

Tasso Softside

Wasserbetten Textil-Auflagen

Ein bedeutender Einfluss für die Funktionalität eines guten Wasserbettes ist die Textilauflage. Sie ist überragend in Hygiene und Komfort. Auf Wunsch selbstverständlich teilbar für die Waschmaschine Zuhause und das ganz inkl. einer Nachkaufgarantie. Für alle TASSO Wasserbett-Systeme gibt es passende Textiklbezüge, Liner und Auflagen.
z. B.

- kochfester Teddyflor
- seidenweiches, cooles Tasso-Tencel aus Eucalyptusfasern
- reiner Schurwollflor
- antiallergische Mischgewebe, abgestimmt auf die besondere Beanspruchung
und Pflegeleichtigkeit für viele Jahre

Im Vergleich zur altherkömmlichen Matratze, verschwindet Schweiß und Körperasche einfach ohne Rückkehr in der Matratze. Bei der milbenfreien Wassermatratze erledigt die relativ dünne Textil-Auflage über der Vinylhaut das gesamte Mikroklima, die Atmungsaktivität, den Feuchtigkeitshaushalt, sprich Schwitzwasser und die Arbeit des Schmutzfängers. Sie muss also für den endgültigen Komfort und die Hygiene sorgen.

Wasserbetten Teddy Flor

 

Wasserbetten Allergiker-Flor 100%iger Kunstfaser-Stretch-Flor 850 g/m2

Der Teddy-Flor glänzt mit angenehm kuscheliger Oberfläche ist atmungsaktiv und antiallergisch. Das Tasso Teddy-Florgewebe ermöglicht durch den senkrechten Faserverlauf erstklassige Luftzirkulation im Mikroklimabereich.
Der Körperschweiß kann durch die aufsteigende Wärme zügig nach oben davongetragen werden. Dadurch entsteht wiederum auch keine Stauhitze unter der Bettdecke. Gleichzeitig bietet die Florfläche die zärtlichste und kuscheligste Auflagefläche unter dem Laken. Das kochfeste Material ist in der Hygiene, insbesondere für Allergiker, phänomenal.

- Bis 95° kochfest, sehr robust.
- durch sein großen Gewichtes sehr angenehm und kuschelig
- gute Zirkulationseigenschaften und hohe Feuchtigkeitsaufnahme
- sehr guter Liegekomfort durch Stretchmaterial

Achtung: Kochen schadet jeder Faser! Nur wenn es wirklich notwendig ist, sollte ein Teddy – Flor gekocht werden!
Lieferbar als SoftSide-Bezug und HardSide-Florliner. Ab Matratzenbreiten von 180 cm auch mit Mittelreißverschluss erhältlich und dadurch teilbar. Erleichtert das Waschen.

Wasserbetten Textilauflage Tasso-Tencel

Tasso-Tencel Auflagen sind saugfähiger als Baumwolle, sanfter als Seide und kühler als Leinen

Tasso-Tencel ist ein geschmeidig seidiges Eucalyptus-Faser-Gewebe, welches saugfähiger als Baumwolle, sanfter als Seide und „cooler“ als Leinen ist. Die geschmeidig seidige Auflage wird besonders umweltfreundlich und nachhaltig aus Eukalyptusholz gewonnen. Die Faser hat eine außergewöhnlich glatte Oberfläche mit seidigem Griff und ist dennoch äußerst reißfest und langlebig.

Durch die überragend glatte Oberfläche des Tencel Textils spüren Sie die zarte Sanftheit, die Hautirritationen vorbeugt. Somit fördert die Faser aufgrund der glatten Faseroberfläche ein bestmögliches Hautgefühl. Schaut man die Faseroberflächen von Baumwolle und Wolle, so sieht man auf den ersten Blick, dass diese rauer auf der Haut sind als Tencel.

Turbo in Sachen Feuchtigkeitsaufnahme.
Die Tencel Faser weist eine einzigartige Fibrillenstruktur auf. Fibrillen (kleinste Härchen) die nur mikroskopisch darstellbar sind und aus denen sich die Faser zusammensetzt.
Submikroskopische Kanäle zwischen den einzelnen Fibrillen regeln die Aufnahme und Abgabe von Feuchtigkeit. Diese winzigen Fibrillen sorgen somit für einen außergewöhnlichen Feuchtigkeitstransport, gegenüber sonst üblichen synthetischen Fasern einmalig.
Die Fibrillenstruktur der einzelnen Faser unterstützt aufgrund bester Feuchtigkeitsaufnahme ein optimales Hautklima. Wie der Vergleich zeigt, nehmen altbewährte synthetische Fasern keine Feuchtigkeit auf. Auch gegenüber Baumwolle kann die Tencel Faser punkten. Im Vergleich zu Baumwolle nimmt Tencel die Feuchtigkeit kontrolliert und regelmäßig auf. Bei Tencel wurde eine bis zu 50 % bessere Feuchtigkeitsaufnahme gemessen.

Hygiene ganz natürlich
Bakterien haben bei Tencel keine Chance. Das geniale Feuchtigkeitsmanagement der Cellulosefaser ist für ein unbedeutend geringes Bakterienwachstum verantwortlich. Somit wird die Entstehung von Bakterien schon im Ansatz abgewehrt, denn entstehende Feuchtigkeit wird sofort ins Faserinnere abtransportiert. Ein Feuchtigkeitsfilm kann somit auf der Faser gar nicht erst entstehen, welcher Grundlage für die Bakterienbildung ist.
Ganz ohne Chemie, geringes Bakterienwachstum! Auf ganz ökonomische Weise kann somit Bakterienwachstum reduziert werden - ohne chemische Zusätze. Ein Test beweist, dass das Wachstum von Bakterien im Vergleich deutlich reduziert ist. Bei Synthesefasern hingegen steigt die Anzahl der Bakterien bis auf das 2.000-fache an.

Reine Schurwolle / Schafschurwolle / Lammflor

Reine Schurwolle aber nicht zu dick, nicht zu dünn und nicht zu sehr "veredelt" durch Verfestiger oder Kaschierungen. Das ist ein sehr angenehmes Naturprodukt durch enorm gute Atmungsaktivität und selbstreinigende Eigenschaft. Die Naturfaser kommt aber auch an die Grenzen der Belastbarkeit. Die tägliche, beträchtliche Beanspruchung und die zusätzlichen mechanischen Kräfte durch das tiefe Einsinken im Wasserbett lassen die Naturfasern eher nicht so gut abschneiden.
Gute Zirkulationseigenschaften und hohe Feuchtigkeitsaufnahme durch Hohlfaser zeichnet sie allerdings aus.
Einen sehr guten Liegekomfort durch Stretchmaterial kann man auch nicht verachten. Nach dem Waschen allerdings verändert sich die Floroptik, die aber kein Qualitätsverlust darstellt!
Wäsche wird grundsätzlich nicht empfohlen, da man - ähnlich wie bei den persönlichen Körpertextilien - keine endlose Lebenserwartung stellen sollte, zumal beim Waschen von Schurwolle zum Beispiel das arteigene Lanolin herausgespült wird.
Lieferbar ist es als SoftSide-Bezug und HardSide-Florliner und als Zusatz-Auflage mit Gummizug. Ab Matratzenbreiten von 180 cm auch mit Mittelreißverschluss, teilbar - erleichtert das Waschen!

Wasserkern und Sicherheit

40 Jahren Tasso-Wasserbetten – das ist eine Entwicklung die sich durch außergewöhnliche Haltbarkeit und Zuverlässigkeit auszeichnet. Die Herausforderung zur Entwicklung seit den Siebzigern lag und liegt in vielen Details zwischen zuverlässiger Haltbarkeit und "Auslaufmodellen" zu unterscheiden.
Dabei ging und geht es unter anderem um die ersten cadmiumfreien Folien, dauerelastische Verschweißungen, inländische Produkthaftpflicht-Versicherung bis hin zu Tassomoll, einer neuen Generation umweltfreundlicher und unbedenklicher Additive zur Erhaltung der Geschmeidigkeit und vieles mehr.
Diese und viel mehr Details belegen die Einzigartigkeit in Zuverlässigkeit und Haltbarkeit von Tassobetten für optimalen Schlaf und unübertreffliche Regeneration.

Für die Leistungsstärke und Langlebigkeit eines Wasserkerns ist neben der ganz speziellen Folie die Verarbeitung mit Priorität zu betrachten.

Die Nähte bleiben trotz modernster molekularer Hochfrequenzverbindungen die Schwachpunkte eines Wasserkerns. Zum einen, weil der Schweißvorgang wichtige Additive wie Weichmacher verflüchtigt und zum anderen, weil die Naht eine Materialverdichtung bedeutet, an der später Spannungen entstehen. Das kann dann im Alter zu Materialbruch führen. Das Ziel ist also eine möglichst nahtlose Matratze. Aus diesem Grund sehen wir auf den kostensenkenden Einsatz von schwarzen Folien im Boden und die zusätzliche Längsnaht ab.
Der Tassokern wird nach geheimer Formel aus einem Stück zugeschnitten und die einzige Längsnaht lassen wir dort verschwinden wo keine Bewegungen stattfinden, mittig unter dem Boden. Die zwei Quernähte legen wir in die Bodenecke, um sie ebenfalls weitgehend von Bewegungen fernzuhalten. Trotz aller Vorsichtsmaßnahmen bleiben die Ecken, die kritischen Punkte, an denen sich in der Regel jeder Wasserkern irgendwann, früher oder hoffentlich lieber etwas später, verabschiedet. Das alternde Material verliert an Flexibilität und bricht dann an der meistbewegten Nahtstelle, meist in der oberen Hälfte einer Ecke. Um unnötig vergrößerte Schweiß- und Risikozonen entstehen zu lassen, verzichten wir deshalb auf die so genannten verstärkten Ecken mit den prächtigen Werbeflächen. Besonders die Ecklappen als "Fremdkörper" können die Lebenserwartung außerhalb der Garantiezeit erheblich verkürzen statt verlängern. Das spricht vielleicht für einen schnellen Nachverkauf, liegt aber nicht im Sinne von Leistungsstärke und somit nicht in unserem Sinne.
Denn wir möchten Sie zufrieden wissen. Und dafür forschen wir immer weiter.

Das Geheimnis des Komforts ist letztendlich der optimale Zuschnitt der Vinyl-Haut

Der Zuschnitt ist abgestimmt auf die umgebende Schale und ohne eine spätere, vinyltypische Schrumpfung des Kerns und Beeinträchtigung des Liegekomforts. Weiterhin werden die neue Foliengeneration der Weichmacher und die Folienrezeptur veredelt, z.B. mit Sojaöl für deutlich verbesserte Geschmeidigkeit und verlängerte Lebenserwartung. Eine fälschungssichere Kennzeichnung wurde äußerlich in die Oberflächenstruktur eingearbeitet. Dies ist nicht geprägt, sondern lediglich durch Kornveränderung in der Oberflächen-Sandung erreicht worden. Damit können wir uns einen weiteren Meilenstein in der Verbesserung eines humanen Produkts auf die Fahne schreiben.

Tassobetten Folien Flexibilität

MESAMOLL - TASSOMOLL – PHTHALATFREI –

Immer wieder kommt es zur Verwirrung in der Werbung um Mesamoll in Wasserbetten und den entsprechenden Importprodukten.
Viele Importprodukte schmücken sich mit Mesamoll als Made in Germany. Wieviel Phtalate sind dort drin enthalten. TASSOMOLL ist ein eingetragenes Warenzeichen für höchste Qualität speziell für Wasserbetten, aufbauend auf Mesamoll und phthalatfrei!
Mehr als 25 Jahre halten Tassobetten im Gebrauch - nicht durch Reden, Sicherheiten, Siegeln oder andere Namen - sondern durch Erfahrung und Praxis im Gebrauch mit zufriedenen Kunden. Von Anfang an galten bei der Entwicklung von Tassobetten höchste Qualitätsanforderungen und wegweisende Materialien. Das alles hat bei Tasso höchste Priorität, um sich mit "Made in Germany" im Wettbewerb mit zahllosen NoNames, Importen und Billigmarken behaupten zu können.
Inzwischen ist es leider so, das sich auch Importprodukte mit deutschen Namen schmücken, wie z.B. dem Weichmacher “Mesamoll 2” von Bayer/Lanxess. Mesamoll ist eine flüssige Chemikalie, bekannt als C-10-18 Alkyl-Sulfon-Säure-Ester, welche die bisherigen, in Kritik geratenen Phthalate als Weichmacher ablöst.
Die Vontana Industrie gab sich nicht mit Mesamoll 2 zufrieden, sondern spezifiziert diesen Weichmacher neu. Vontana entwickelte weiter ganz speziell auf die bewährte Rezeptur des Tassobettes und seine Aufgabenstellung eingestellt. Weitere Vorteile von "phthalatfrei" liegen bei großer Umweltfreundlichkeit, besserer Verträglichkeit und längerer Haltbarkeit durch weniger Weichmacherverflüchtigung. Ein weiterer drastischer Vorsprung gegenüber dem Rest der großen weiten Wasserbetten-Welt.

TASSOMOLL® phtalatfrei

Tasso Folien

 

Bei Tassobetten ist in der ganz speziellen und einzigartigen Materialstruktur und in der besonderen Verarbeitung die Grundlage für die fast unverwüstliche Haltbarkeit zu finden. Mit der richtigen Pflege liegt die Lebenserwartung des Wasserkerns dann zum Großteil in der Hand des Benutzers selbst.
Tasso-Matratzen können ohne weiteres eine Lebensdauer bis zu 20 Jahren & mehr erreichen. Der Filmemacher, welcher an den Dreharbeiten mit Tana Schanzara 1985 im Vontana Werk mitarbeitete, benötigte kürzlich einen Service an seinem mittlerweile fast 30 Jahre alten Wasserkern. Bei diesem immer noch voll funktionsfähigem und total elastischem Wasserkern handelte sich um einen der ersten Produkte aus eigener Herstellung „Made in Germany“.

Wasserbettfolien bestehen aus Vinyl, einer Verbindung, die etwa je zur Hälfte aus Erdöl und Salz besteht, plus der Additive.

PVC geriet in der Vergangenheit häufig in die Kritik. Unerwünschte Materialien können im PVC deponiert werden. Dazu gehören zum Beispiel bedenkliche Schwermetalle, preiswerte Weichmacher, oder mittlerweile als krebserregend verdächtigte Materialien. Diese sind gesundheitlich zu kritisch, um sich ein Drittel seines Lebens darauf zu "stressen". Bei einem großen Angebot an Billigmöglichkeiten lassen sich äusserlich kaum unerwünschte Materialien erkennen.
Die glatte Folienoberfläche gewährleistet die gleichmäßige Gewichtsverteilung, auch im Mikrobereich. Bei inadäquater Entsorgung entstehen giftige Dämpfe (Salzsäure und u.U. Dioxin), die jedoch fast ausschließlich durch die alltäglichen Haushaltsgegenstände wie Zahnbürsten, Feuerzeuge, Kreditkarten, Verpackungen, Büroartikel etc. im Hausmüll verursacht werden. Die Folienreinheit ist einfach an der Transparenz des Materials zu erkennen. Undurchsichtige Folien, insbesondere schwarze, werden in der Regel mit Regeneraten versetzt, deren Ursprung oft unbekannt ist.
Es muss eine glatte Folien-Oberflächen-Struktur vorhanden sein. Unter der Lupe betrachtet sind Prägungen wie Berge und Täler in der Folie. Durch diese winzigen Unebenheiten entstehen natürlich wieder dementsprechende Materialschwächungen. Im speziellen bei den vielfachen Bewegungen einer Wassermatratzenhaut führen unterschiedliche Materialstärken zu vorzeitiger Alterung.
Die Folienstärke sollte nicht dünner als 0,5mm sein, aber auch nicht dicker als 0,6mm, weil die Folie in starken Biegungen außen überdehnt und vorzeitig spröde wird.
Die aus einem Stück zugeschnittene lebensmittelechte, transluzente Tasso-Folie wird mit nur einer einzigen Längsnaht verarbeitet. Diese Längsnaht verschwindet in der "Ruhezone" mittig unter dem Boden, Hier finden keine Bewegungen statt. Die zwei Quernähte liegen in den Bodenecken, um sie ebenfalls so gering wie möglich Bewegungen spüren zu lassen.

Bleiben dennoch die kritischen Punkte, die Ecken. Hier wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach jeder Wasserkern irgendwann, früher oder lieber etwas später, verabschieden. Das älter werdende Material verliert an Geschmeidigkeit und Flexibilität und bricht an der meistbewegten Nahtstelle. Diese befindet sich meist in der oberen Hälfte einer Ecke.
Verzichten Sie deshalb auf die angepriesenen verstärkten Ecken mit den prächtigen Werbeflächen. Dort entstehen unnötig vergrößerte Verschweiß- und Risikozonen. Besonders die Ecklappen als "Fremdkörper" können die Lebensdauer außerhalb der Garantiezeit erheblich verkürzen anstatt zu verlängern. Das spricht vielleicht für einen schnellen Nachverkauf, liegt aber nicht im Sinne von Leistungsstärke.
Weiterhin sollte der Wellenberuhigungskörper frei in der Folie schwimmen und nicht an den Ecken befestigt sein. Die Kräfte auf den Ecken lasten, wären um ein vielfaches stärker als das vergleichsweise sanfte Wasser alleine. Dadurch produziert man unwillkürlich punktuelle Bruchstellen.
Die Tasso-Folienverarbeitung bietet Ihnen ein bahnbrechendes Preis-Leistungs-Verhältnis dank des Minimums an Schweißnähten - mit modernster Hochfrequenz-Molekularverbindungstechnik - optimal abgestimmten Zuschnitt der Kernhaut auf Schale und Schrumpfungsfaktor des Vinyls, sowie Reinheit und Ökologie.

Die Wellenberuhigungssysteme eines Wasserbetts haben die Aufgabe, die Bewegungen des Wassers zu absorbieren, ohne die geniale Trageeigenschaft des Wassers zu reduzieren oder negativ zu beeinflussen.

Tasso-Fibervlies

Beruhigungseinlagen im Wasserkern ermöglichen dauerhaft eine einzigartige, orthopädische Entspannung: wolkenzartes und ideal gestütztes Getragenwerden ohne Druckpunkte. Ein feiner aber starker, Drahtschwamm ähnlicher Wellenbrecher, der Wellen im Wasser eliminiert. Beim Entspannen oder Schlafen wird kein Druck erzeugt und die Außenhaut kann nicht beschädigt werden. Die Einlagen schwimmen frei an der Oberfläche der Matratze, um die Wellen dort aufzuhalten, wo sie den Liegenden stören.
Mit unvergänglich Schwimmern, "die ihren Geist nicht aufgeben". Jahrzehntelange Forschung und Versuche führten zu den Tasso-Fibervlies-Beruhigungseinlagen, die diese Forderungen in vollem Umfang und lebenslang sicherstellen können. TASSO®fiber bietet die reinste Art, den Körper bei jedem Gewicht orthopädisch ideal zu tragen und gleichzeitig die Wellenbewegungen in verschiedenen Stufen zu absorbieren.
Diese ungewöhnlich hohe Beanspruchung und die zusätzlichen mechanischen Kräfte durch das tiefe Einsinken bringen die Naturfasern aber auch an die Grenzen der Belastbarkeit. Man sollte - ähnlich wie bei den persönlichen Körpertextilien - keine endlose Lebenserwartung stellen, zumal beim Waschen von Schurwolle zum Beispiel das arteigene Lanolin herausgespült wird.

- keine Styropor-Kügelchen, die ihre auftreibende Wirkung verlieren
- keine dicken Einlagen im Hüftbereich
- keine Befestigungen an der Außenhaut, die irgendwann einmal
zur ersten Bruchstelle führen können
- keine Auflage-Druckerhöhung, die das Wasserbett insgesamt in Frage stellt

Wieviel Wellenberuhigung braucht das Wasserbett

Es ist reine Geschmackssache und sollte individuell und von jedem ganz persönlich entschieden werden, wie hoch die Wellenberuhigung eines Wasserbettes ist.
Eine richtige Entscheidung kann nur dann getroffen werden, wenn aus Erfahrung gesprochen werden kann bzw. eine gute Beratung im Vorfeld stattfindet.
Häufig wird vorschnell durch Vorurteile, nicht aber durch Beratung oder Erfahrung gewählt.
Wellenberuhigungssysteme bieten freeflow, mittelberuhigt, starkberuhigt, ultra ergonom und silenzium. Alle Möglichkeiten sollten durch Probeliegen erfahrbar werden. Vereinbaren Sie gerne einen Termin mit dem „Sweet Dreams Bettenstudio“ und erleben Sie DAS Element Wasser bei uns ganz neu.

FREEFLOW Die ursprüngliche Idee des Tasso-Wasserbettes ist Freeflow ohne Wellenberuhigung: Hierbei handelt es sich um eine preiswerte Matratze mit allem Komfort und allen Vorzügen des Wasserbettes in der ursprünglichsten Form. Die Wellenbewegungen wirken beruhigend (wie bei einem Baby im Arm seiner Mutter). Das Ein- und Aussteigen ist auch im Freeflow-Bett unproblematisch. FREEFLOW, die originalen Unberuhigten.

MITTELBERUHIGT F2 Bei der Wahl der beliebteste Matratze landen wie bei dem Beruhigungssystem Mittelberuhigt. Es bittet allen Komfort, den Wasser bieten kann. Durch eine Fußbewegung in diesem Bett ist ein sanftes Wiegen realisierbar. Der Liegeeindruck erscheint härter als im unberuhigten Wasserbett.

STARKBERUHIGT F3
Das traumhafte Schlafgemach. Die wasserspezifischen Trageeigenschaften bleiben voll erhalten, obwohl die natürlichen Wellenbewegungen des Wassers weitestgehend ausgeschaltet sind.

ULTRA ERGONOM F5
Die Tassomatratze mit der idealen orthopädischen Liegefläche ohne partielle Auflagedruckerhöhung (wie z.B. bei so genannten Lumbar Matratzen).

SILENZIUM F8
Das Wasserbett komplett ohne Wellenbewegung. Hier erhalten Sie das Höchstmaß an körpergerechter, konsequenter Wellenberuhigung.
Die "Durchsicht" macht´s deutlich.

Eine Wellenberuhigungseinlage würde die Vorzüge und Wohltaten des Wasserbettes vernichten, da der Druck auf den Körper erhöht wird und sie nicht völlig nachgibt (besonders im Hüftbereich).

 

Die integrierte Sicherheitsfolie

Die Folie für echte Sicherheit ist pflegeleicht und verrutschfest. Die extrastarke Sicherheitsfolie besteht aus der gleichen Zusammensetzung, wie der Wasserkern selbst. Die Zusammensetzung hat Tasso gewählt, um Materialveränderungen zu vermeiden. Die Sicherheitsfolie wird mit dem Außendrell mit einem starken Reißverschluss verbunden. Darüber hinaus verbindet sich der Außendrell wiederrum wieder mit einem Reißverschluss mit der textilen Liegefläche.
Die Folie verschließt den Polster-Zwischenraum nicht, sondern wird noch durch den Matratzendrell gut belüftet.

Ein- und Aussteigen ist ein Kinderspiel. Unangenehme Kondens- oder Schmutzbildung ist ausgeschlossen. Zu guter letzt wird die Tasso Polsterwanne zur perfekten "Auffangwanne" für den Fall der Fälle.

TasKA - echte Keramik-Aluminium Wasserbett-Heizung

Die TasKA³ von Tasso ist eine ECHTE VOLLWERTIGE Keramikheizung für Ihr Wasserbett.
Viele Anbieter preisen Ihre Wasserbett - Heizung mit dem Wort „Keramikheizung“ an, meinen aber letztlich nur die Isolierung.

• Durchbrennen nicht möglich, keine Kriechströme
• Bis 36° regelbar
• Abgeschirmtes und geerdetes Kabel unterm Bett
• Einziges Heizsystem ohne Übertemperatur-Schutzschalter
• Sichere Glasdisplay-Steuerung mit weniger anfälligen Elektronikbauteilen
• Völlig neue Dimension der Langlebigkeit, Sicherheit, Komfort, Verträglichkeit, Effizienz, Strahlungsfreiheit und ökologischer Wasserbett-Regeneration

Mit der TasKA³ wurde eine brandneue Technologie in Sachen Wasserbett-Heizung geschaffen. Bei allen anderen so genannten keramischen Heizsystemen ist lediglich eine keramische Isolierung verbaut.
Die TasKA³ hat dagegen rein keramische PTC-Widerstände, die in Aluminiumblocks gefasst sind. Der wärmeerzeugende Widerstand, der sonst als Schwachstelle bei Heizsystemen galt, ist also nicht wie bei anderen Heizungen in Keramik vergossen, sondern besteht aus einer polykristallinen Kaltleiterkeramik.
Diese Keramik dehnt sich bei Wärme aus, aber nur bis zu einem bestimmten Punkt, aus diesem Grund übernimmt sie durch ihre physikalischen Eigenschaften den Übertemperaturschutz eigenständig. Vergleichbar ist das mit einem Reiskorn. Wenn man Reis in Wasser kocht, nimmt es Wasser bis zu einer gewissen Grenze auf. Es platzt also nicht und bleibt einfach auf seiner maximalen Grösse. So kann man sich das bei der Keramik mit der Wärmeaufnahme auch vorstellen.
Dadurch ist die TasKA³ die sicherste Heizung, da eine potenzielle Überhitzung komplett ausgeschlossen ist. Das hat zur Folge, dass empfindliche Kontroll- und Übertemperaturschutzschaltungen überflüssig sind. Eine der größten Schwachstellen, die es bei anderen Heizungen gibt, existiert hier gar nicht. Ebenso ist eine Oxydation des Widerstands, wie sie bei PVC-Ummantelungen vorkommt, unmöglich.
Wie Sie erkennen, hat TASSO bei der TasKA³ somit viele der potenziellen Schwachstellen beseitigt und Sie haben eine Wasserbett-Heizung, die Kriechströme, Durchbrenner, Strahlfelder und Beschädigungen vermeidet.

Im Gegensatz zu anderen Heizsystemen ist zusätzlich noch die Wärmeleitfähigkeit der TasKA³ um Welten besser. Daher können sie mit viel niedrigeren und schonenderen Kerntemperaturen arbeiten. Folglich sparen Sie Energie und dadurch ihren auch Geldbeutel.

Das Komplette TasKA³-System ist außerdem geerdet und abgeschirmt, um jegliche Art von Strahlungsfeldern zu vermeiden.

POLSTERWANNE für Softside

Vollvolumig, stark und wolkenzart

Auf Jahrzehnte ist diese Polsterwanne formstabil für eine halbe Tonne Wasser und trotzdem weich wie Watte für die Glieder. Besonders für Arme und Beine ist es eine Wohltat, die auf dem Polsterrahmen nicht einschlafen sollen.
Für den optimalen SoftSide-Komfort und dem Komfort beim Ein- und Aussteigen verfügt die Polsterwanne über konische Innenseiten.
Weiterhin ist eine styrolfreie Isolier-Bodenscheibe vorhanden, um die Wärme im Inneren zu halten.

Stabil und formstabil soll sie sein, wie ein massiver Holzrahmen, aber trotzdem weich und nachgiebig, um an aufliegenden Gliedern wie Beinen und Armen keine Druckstellen zu entstehen zu lassen. Viel Wasser soll sicher gehalten werden neben der eigentlichen Leistung als beste Schlafstelle. Das ganze dann nicht nur für die Zeit in der Ausstellung oder der womöglich nur für die gesetzlichen Garantie, sondern auf Jahrzehnte. Ob mit Bettrahmen oder ohne - freistehend - und wie aus einem Guss. All das hat Tasso erreicht.

Preiswerte, harte Schäume wurden nach Tests abgewiesen, ebenso massige und instabile Schäume oder verkaufsträchtige "Spezialschichten" zur Kaschierung von Materialschwächen. Billig ist dann KEIN Schnäppchen sondern wird meist teuer und unangenehm.
Als erster SoftSide-Hersteller verarbeiten wir einen extra entwickelten und äußerst hochwertigen, heimischen PUR-Schaum (Polyurethan). Dieser ist auf die Verträglichkeit mit den anliegenden Folien eingestellt. Weiterhin ist er mit Wasserdampf geschäumt, frei von Lösungsmitteln, ökologisch so gut wie essbar und leicht zu recyceln.
Wir sind stolz darauf einen Kleber zu verwenden, wie wohl kaum sonst jemand. In unserem SoftSide finden Sie einen außergewöhnlichen Wasserkleber. Ein Spezialkleber, bei dem das notwendige Lösungsmittel durch Wasser ersetzt wurde. Das "Antrocknen" geschieht hier im natürlichsten Sinn des Wortes ohne Chemie. Nach Austrocknung wird eine wasserfeste, dauerhafte und elastische Verbindung geschaffen.

PODESTE für Wasserbetten formaldehydfrei
siehe auch: Achtung vor Formaldehyd Hölzer, Lackierungen, Dekore Ausstellung

Trotz massiver Kritik wegen seiner lebensgefährlichen Wirkung seit langem stark unterbewertet worden zu sein ist Formaldehyd immer noch hochdosiert in Spanplatten vorhanden. Man misst dem Formaldehyd mittlerweile hohe Verschuldungsquoten diversen Krankheitsbildern zu. Es gilt als Verursacher von Alzheimer, Sprach- und Entwicklungsstörungen, Immunschwächen, Krebs etc..
Im Schlafraum sollten sie auf die handelsüblichen E1 Spanplatten verzichten, weil hier der Kontakt besonders intensiv und langzeitlich ist. Besonders im Schlafzimmer, wo sie 1/3 ihres Lebens verbringen, sollten Sie auf die Spanplatte E0 - formaldehydfrei nicht verzichten. Diese Spanplatte ist so wie gewachsenes Holz. Bedauerlicher Weise sind die im Handel kaum erhältlich.

Wasserbetten müssen sich zur Zeit einem regen Preiskampf stellen. Da für das Podest eines Wasserbettes eine grosse Fläche an Holzbauplatten benötigt wird, wird nicht selten am Material gespart. Nur eine geringe Anzahl an Herstellern achten darauf. Uns ist ein Hersteller bekannt, der wie wir Wert auf die Gesundheit legt und der produziert noch in Deutschland. Es gibt allerdings viele Händler, die selbst diese Podeste gegen preiswertere Baumarktqualitäten austauschen.
Der zulässige Wert von 0,1ppm in üblichen schadstoffarmen E1 Spanplatten gilt als viel zu hoch. Es werden zwar formaldehydfreie* Spanplatten produziert, aber nur selten gekauft, weil sie im Verhältnis zu E1 Spanplatten zu teuer sind. Aber wir finden Qualität hat im Preiskampf nichts zu suchen – die muss selbstverständlich sein. *Da das gewachsene Holz in der Natur schon formaldehydhaltig ist, wird bei Holzwaren der Begriff formaldehydfrei bemängelt. Es muss korrekt heißen "formaldehydfrei verbunden - wie gewachsenes Holz". Hiermit ist in dem Fall natürlich die Verarbeitung, Verleimung etc. ohne zusätzliches Formaldehyd.

Tasso-Podest

Unterbau in schwarz/weiß oder in acht verschiedenen Naturholz-Dekoren beschichtet. Bodenplatten unten schwarz, oben weiß mit passender Kante und Einrastecken zur Fixierung. In allen Höhen erhältlich.

Spiegel-Podest

Spiegelpodeste sind eine interessante Gestaltungsalternative.

Wasserbettpodest Eckprofile

Den Unterbau bekommen sie in schwarz/weiß, Spiegel oder in verschiedenen Naturholz-Dekoren mit passenden Eckprofilen.

Voll- und Naturholz-Podeste

Wie das TASSO-Podest. Ein Kasten aus 28mm Fichte-Vollholz, Lackierung ist möglich.

Stahlfuß-Podest

Wie das TASSO-Podest. Kasten aus 28mm Fichte-Vollholz, Lackierung ist möglich.

Span-Schubkasten-Unterbauten

Schubkastenunterbau auf Spanplattenbasis. Hierbei sind 2 oder 4 seitliche Schubkästen planbar. Podesthöhe: ab 25cm möglich.

Einbau-Podest ohne Qualitätsangaben

Unterbau in schwarz/weiß. Bodenplatte unbeschichtet, ohne Einrastecken, ohne Kantenumleimer. Höhe: 21,5cm. Andere Höhen sind nur gegen Aufpreis möglich.
Pulsierender Unterbau

Resonanzkästen Fichte-Vollholz. Mit 2 oder 4 Frequenzgebern.

Schwingspulen auf Edelstahlfüßen für optimalen Frequenztransfer. Patent pending.

Podestplatten 4-fach geteilt:

Wasserbett Vinyl:

• Wasserbetten frei von gefährlichen Schwermetallen wie Cadmium, Blei, krebserregenden Weichmachern. Diese können von aufliegenden Personen eingeatmet werden.
• Tasso Wasserbett Vinyl ist rein und lichtdurchlässig (also halbtransparent) .
• Andere Folien werden gefärbt, um Recyclingmaterial oder bedenkliche Zutaten zu kaschieren.

Wasserbett Schweißnähte:

• Wasserbetten für beträchtlichste Beanspruchung durch beständige Flexibilität und Micro-Struktur-Veränderung
• “high frequency” Schweißen heisst kalt und molekular
• so wenig Wasserbett-Nähte wie möglich und diese an wenig bewegten Stellen platziert

Wasserbett Zuschnitt:

• der richtige Wasserbett Zuschnitt, da Vinyl ein Stoff ist, der schrumpft
• die richtige Menge Wasserbett-Haut, um wohlig in die Trauminsel einsinken zu können
• Billige Folien schrumpfen nach Jahren bis auf die Hälfte
• körpergerechtes, schwereloses Liegen, wie auf Wolke 7 auf Tasso Wasserbetten
• absolut gleichmäßige, orthopädisch empfehlenswerte Unterstützung auf Tasso Wasserbetten

Wasserbett Ecken:

• so dauerelastisch wie möglich für immer - heißt z.B. keine verstärkten oder bedruckten Ecken, die als erstes brechen
• so winzige Nähte wie möglich

Wasserbett Wellenberuhigung:

• nicht an der Außenhaut befestigt, wo es nach geraumer Zeit die Haut beschädigen und zu Undichtigkeiten führen würde.
• frei schwimmend, nicht absinkend, weil dann die Wirkung verloren geht.

Wasserbett Sicherheitsfolie:

• geschütztes System, für Sauberkeit und Sicherheit. Ein Traum für Allergiker.
• extra starke Folie, damit für Jahrzehnte Zufriedenheit im Schlafzimmer herrscht
• gleiches Material, gegen Weichmacherwanderungen

Wasserbett Heizsystem:

• Patentiertes Keramik-Aluminium Heizsystem TasKA3:
keine Strahlung, keine Hotspots, biologisch selbstregulierend, beste Ergiebigkeit, keine Überhitzung, sanfte und natürliche Wärme.

Wasserbett Textilauflage:

• Natürliche und widerstandsstarke textile Aufliegefläche für besten menschlichen Komfort.
• Mit Reißverschluss abtrennbar und waschbar für die optimale Sauberkeit

Wasserbett Podeste:

• Formaldehydfrei, wie gewachsenes Holz.
Kein langzeitliches Einatmen von ominösen Gasen und Giften durch aufliegende Personen.
Wasserbett Konditionierer:
• Kein Aushärten der Wasserbett Folie wie bei anderen Herstellern.
• Umweltfreundlich.
• Doppelte Lebenserwartung für den Wasserkern.

HANDARBEIT

Ein Produkt von der Stange wäre mit Sicherheit einfacher, schneller und kostengünstiger zu fertigen.

300 verschiedene Wasserkerne, Zuschnitt, Schweißen, Ecken, Beruhigungseinlagen; Polsterwannen zuschneiden, passgenau verkleben, Doppelbettgroße Textilbezüge mit Reißverschlüssen, auf den halben Zentimeter exakt nähen, Möbelbau und Polsterei – als das ist reine Handwerkskunst.
Es gibt kaum ein Teil aus den 100 Dingen, die ein gutes Wasserbett ausmachen, das fix fertig vom Band läuft. Im Gegenteil, große, unhandliche, schwere Teile müssen sehr genau und mit genauer Sorgfalt per Hand gefertigt werden.
Bestmögliche, leistungsstarke Maschinen & Werkzeuge neben einer guten Planung, Know-how und Organisation mit engagierten Mitarbeitern sind die Schlüssel zum Erfolg. Qualifizierte Handarbeit und die möglichst erklassigsten und ökologischsten Materialien schaffen das ausgereifte Produkt mit zuverlässiger Qualität und Überlebenschance für das Unternehmen. Hierin liegt unsere Stärke: Mit dem unstreitigen Perfektionismus und Fleiß sind wir stetig auf der Suche nach Verbesserungen, die unsere Leistungsstärke im Produkt belegen.

Die Wasserbetten PFLEGE entscheidet ...
. . . über die endgültige Wasserbetten Lebenserwartung!

Lange Zeit hatten Wasserkonditionierer und Vinylreiniger eine eher untergeordnete Rolle in der Produktentwicklung eines guten Wasserbettes.
Die Folgen waren unter anderem: Geruchsprobleme durch faulendes Wasser und Bakterienkolonien. Die Geräuschentwicklung durch Haftungsreibung der Textilien auf der Folie war eine unangenehme Begleiterscheinung. Aber vor allem gab es vorzeitiges Aushärten und Brechen der Vinylhaut durch Entzug und Ausspülung von Weichmachern zu bemängeln. Die Pflegeprodukte aus Übersee eignen sich nur bedingt zu heimischen Textilveredelungsstandards oder sind aus Preiskampfgründen so "verdünnt", dass sie mancher Wasserqualität nicht standhalten können.
Sollte dann die Nachgabe des Konditionierers alle 6 Monate vergessen werden, ist es für die Folie womöglich schon zu spät. Eine spröde Stelle in der Ecknaht und der Wasserkern macht schlapp und reist. Die richtigen Pflegemittel für ein so langlebiges Produkt haben einen enorm hohen Stellenwert. Schlechte dagegen wirken wie eine Zeitbombe.

Wasserbett Konditionierer

EG-Sicherheitsdatenblatt 2017

Doppelte Lebenszeit = halber Preis TASSO-ULTRA-X KONDI - ohne Folienverhärter

Machen Sie doch mal einen simplen Test:

Dafür benötigen Sie lediglich einen Streifen Wasserbettfolie. Diesen bekommen Sie bei uns oder in einer Werksvertretung. Nun hängen Sie je einen Streifen von der Folie in ein Fläschchen unseres Frischhaltemittels und in ein Fläschen einen anderen Konditionierers von irgendeiner anderen Firma. Sie werden herausfinden, dass die Wasserbettfolie nach einigen Wochen in der gewohnheitsmäßig üblichen Substanz der Mitbewerber hart und spröde wird. Die Folie aber in dem TASSO Kondi bleibt unbegrenzt geschmeidig.
Aufgrund höherer ökologischer und technischer Qualitätsansprüche in der Wassertechnik entwickeln Wissenschaft und Praxis seit knapp 12 Jahren eine neue Biozid Generation: Die neuen "polymeren" Ammonium-Verbindungen. Teurer, aber mit deutlichen Vorzügen gegenüber den bisher bekannten "monomeren" Verbindungen.
Der ausschlaggebende Punkt für die normale Lebenserwartung der Folie von Innen ist die Wasserbett-Füllung faktisch also die Wasser- und Kondiqualität
Gewissermaßen kann ein Wasserkern somit sein Leben mehr als verdoppeln.
Das heißt der Einstandspreis würde sich in dem Fall halbieren oder sogar mehr.

Der TASSO UltraX Wasserbett-Konditionierer ist eine außergewöhnliche Doppel-Polymer Rezeptur, extrem vinylschützend und lässt sich im Wasserkern schnell verteilen. Der Wasserkern wird, durch Beseitigung aller schädlichen Mineralien, von Innen gereinigt. Wegweisende Zutaten und Wirkungsfelder inkl. einem geruchsneutralisierenden Polymer zur Eliminierung störender Gerüche.
• doppel-polymerer, antibakterieller WB-Konditionierer
• Lösung zur schnellen Verteilung im Wasser
• ohne Folienverhärter
• neutralisiert Gerüche
• wirkt luftblasenreduzierend
• macht hartes Wasser weich
• Kalkablagerungen gibt es nicht
• reinigt die Vinyl-Innenseite
• hält das Vinyl dauerhaft weich und flexibel

Vor Gebrauch gut schütteln & im Bett gut vermischen

Tasso Ultra X ist ein besonders mildes aber trotzdem hoch wirksames und dabei auch noch haltbares Mittel. Wo allerdings auf jedenfall drauf geachtet werden muss, ist das Schütteln und Vermischen vor Gebrauch. Nur so kann der Konditionierer seine hochwertigen Inhaltsstoffe mit seinen Vorzügen einbringen!
Zusätzlich muss der Kondi in der gesamten Matratze kräftig verteilt werden. Sollte der Konditionierer nur in die ruhende Matratze gegeben werden, hat es keine Wirkung, weil der Kondi so nicht in die Ecken gelangt. Ein Tipp von unserer Seite wäre es abends vor dem "ins Bett gehen" zuzugeben, und kräftig durchzuwalken.
WICHTIG: nach Umzügen oder Neubefüllungen von bereits gebrauchten Wasserkernen muss der Kondi unbedingt durch den Schlauch so eingefüllt werden, dass jeweils etwa ein Viertel der Flasche mit dem Schlauch direkt in jede Ecke gelangt!
Bedeutet also: ¼ der Flasche muss durch den Schlauch in jede Ecke gegossen und mit reichlich Wasser jeweils nachgefüllt werden. Warum? Der Kondi ist biologisch abbaubar und hat seinen Job nach einigen Stunden getan. Wo er bis dahin nicht gewesen ist, kann er später nicht mehr wirken.

Lebenserwartung der Wasserbett-Folie

Die konventionellen, monomeren Wasserbett Konditionierer sind in ihrem Verhalten vergleichbar mit Seife oder Tenside. Sie schäumen und entspannen die Wasseroberfläche.

Sie agieren an der Oberfläche, das heißt sie gehen somit eine Wechselwirkung mit dem Vinyl ein und unterstützen dadurch den Übergang zu den Weichmachern.
Man kann sich das so vorstellen, wie Seifenlauge das Fett aus der Panne oder auch aus den Händen spült, spült es hier die Weichmacher raus. Anders verhält sich dagegen neutrales Wasser es greift Öl bekanntlich nicht an.
Der neue polymere Konditionierer basiert auf diesem "neutralen" Prinzip und sorgt so für eine starke Lebensverlängerung des Wasserkerns. Weiterhin ist von den Wissenschaftlern ein spezielles Verfahren entwickelt worden, das zur Unterdrückung (Inhibierung) der Kalkablagerungen im Wasser in die Formulierung eingearbeitet ist.
Kalkablagerungen auf der Matratzeinnenseite können zur Schädigung der hochwertigen, ideal flexiblen Folie führen. Außerdem führen Kalkablagerungen zu einer Aufrauung, diese wiederum verschaffen den Mikroorganismen und Bakterien einen idealen Nährboden.
Damit wurde in TASSO Ultra X ein weiteres wichtiges Werkzeug zur hygienischen Vorsorge für das Tassobett entwickelt: die ohnehin schon vorhandene antibakterielle und folienschützende Wirkung wird deutlich verstärkt, und den Mikroorganismen und Bakterien eine weitere Grundlage zur Ausbreitung und Ansiedelung genommen.

Unsere Kondis sind im Einzelpreis nicht die Billigen, aber am Ende die Günstigsten!
2,50 oder 20,- Euro für einen Kondi? Wo ist der absolute Unterschied? Ist das Abzocke? Achtung! Wir warnen immer wieder vor Billigkondis!
"Günstige" Produkte bekommt man überall, doch durch die Ausspülung von Weichmachern versprödet das Vinyl in wenigen Jahren. Damit verspielt man nicht nur de eventuellen Garantieanspruch sondern reduziert die Lebenserwartung der Matratze und die Freude und Vorteile damit signifikant. "Billig wird also teuer."
Mit der Devise „Geiz ist Geil“ zahlt man am Ende nur drauf und macht sein Schlafzimmer zum Schwimmbad.
Zum einen fehlen die folienpflegenden Substanzen, um das Vinyl dauerhaft elastisch zu halten. Sie sind sogar giftig und nicht biologisch abbaubar, und werden zu Gewässerschädlingen, wie in den 70ern.
Zum anderen gelangen sie, wie z.B. bei Tabletten, gar nicht erst in die beanspruchten Ecken des Wasserkerns. Dabei wird lediglich eine "sterile Zone" um den Einfüllstutzen herum geschaffen. Dann gibt es noch die sogenannten Öko-Befüllungen ganz ohne Kondis! Dabei sollte ausdrücklich Vorsicht angesagt sein! Bei diesen "Sterilisierten" fehlt jede Folienpflege und-Erhaltungsvorsorge; Kalk- und andere Wassersubstanzen nagen ungehemmt an der Haltbarkeit. Beim Nachfüllen explodiert die schädliche Verkeimung meist unkontrolliert und exorbitant.
Noch gefährlicher sind die sogenannten Biokondis mit Antibakterien, diese gehören in die Hände von Chemikern und sollten nur mit angelegten Ganzkörper-Tauchanzügen benutzt werden.

Kondi: Achtung Falschläufer / Plagiate

Special Agent: Ultra OXI

Der Tasso OXI Kondi gilt als Multitalent bei diversen Problemen mit Wassermatratzen. Dazu gehören Stinker, Blasenbildung, Rotalgen etc.. Als Umzugskondi ist er besonders gut einsetzt, weil es dort die meisten Probleme gibt. Der Tasso OXI Kondi darf sich der umweltfreundlichste Konditionierer nennen. Seine Funktion basieren auf Silber und Aktiv-Sauerstoff. Ein kleines Manko hat muss allerdings noch erwähnt werden, er irritiert Haut und Möbeloberflächen. Durch den oxydierenden Aktiv-Sauerstoff verfärben sich Finger bei Kontakt „erschreckenderweise“ weiß. Zum Glück ist das aber unbedenklich, während Möbeloberflächen je nach Beschaffenheit angegriffen werden können.
Es sollte also äußerst sorgsam nur der Fachmann mit Brille damit umgehen. Handschuhe werden mitgeliefert. Ein weiteres Problem sind die Flaschen. Die benötigen eine Einweg-Entlüftung, um sich nicht aufzublasen. Aus diesem Grund müssen sie aufrecht gelagert werden, um das Ausgas-Ventil im Deckel (reiner Sauerstoff) nicht flüssig zu verstopfen und er ist nur begrenzt haltbar, dafür aber umso effektiver.

Tabletten als Kondi sind ungeeignet!

Konditionierer gibt es vielen unschiedlichen (Preis-)Varianten. Doch unterschiedlich Preis und auch Variante sind ist auch in Wirkung und Gehalt. Wer nur mit der „Geiz ist Geil“ Mentalität spielt, kommt da schnell ins Hintertreffen. Niemand würde da auf die Idee kommen, dass die Leckage am billigen Kondi lag. Nur eins ist bestimmt auch jedem Laien klar, die Tabletten, so „bequem“ sie auch zu verschicken sind, sind völlig wertlos, egal wie billig. Eine Vermischung bis in die Ecken ist unmöglich!

Vinyl-Reiniger

EG-Sicherheitsdatenblatt 2017

Ultra-X Vinylreiniger
Der Ultra-X Vinylreiniger löst Staub, Schmutz, Fette und die meisten typischen Fleckenbildungen. Es ist eine spezielle Formel für Reinigung, Schutz und Erhaltung enthalten. Das kommt besonders bei Wasserbett-Matratzen, Kunstleder- und Vinyl-Artikel in Haus, Bad, Auto und Freizeit zum tragen.
Mehrzweck Vinyl- Reiniger und -Schutz ist das ideale, PH-neutrale Pflegemittel für:
• Wassermatratzen-Kerne
• Vinyle & Kunststoffoberflächen
• z.B. Kunstleder, Duschvorhänge, Auto- und Bootinterieur, Aufblasartikel etc.

Regelmäßig angewendet schützt er vor:
• Oxidation
• Austrocknung & Materialbruch

Luftblasen-Binder

Tasso Luftblasen-Binder reduziert die Luftblasenbildung in Wasserbettmatratzen.

Es gibt 3 Ursachen für Luftblasen in einem Wasserbett:
1. Sauerstoffeinfuhr durch das Befüllen.
2. Nach einigen Wochen löst sich das Kohlendioxyd CO² aus dem wasserlöslichen Kalk, dem Hydrogen-Carbonat und erzeugt CO2 Gasblasen.
3. Blasenbildungen durch Fäulnis-Bakterien, die beim Befüllen mit eingeschleust werden.

Der polymere Konditionierer sorft in allen Fällen für einen deutlich besseren Schutz.

• Reduzierung der Luftblasenbildung in Wasserkernen
• biologisch abbaubar
• einfache Anwendung

Regelmäßig angewendet schützt er vor:

• Oxidation
• Austrocknung & Materialbruch

Entlüfterpumpe

Die Entlüfterpumpe vereinfacht das Entlüften des Wasserkerns. Zum anderen ist es
immer wieder verwendbar. Nach der Benutzung sollte lediglich darauf geachtet werden, dass beide Einzelteile separat gelagert werden. Hierdurch vermeidet man die Bakterienbildung im Restwasser.